Gepostet am: 8. Juli 2017

Arcade Fire @ Rockhal – 08-07-2017

Arcade Fire versuchten sich am Samstag in der Rockhal an dem Konzept 360 Grad Bühne, das Bands wie U2 und Fanta 4 auch schon getestet haben. Die hatten allerdings zumindest eine runde Bühne und waren etwas beweglicher. Mit festen Mikrophonplätzen und Kabeln ist das Konzept des Umherwanderns, auf der hier nur viereckigen Bühne, schon etwas schwieriger. Aber immerhin, die Bühne stand in der Mitte der Rockhal und es gab genug Platz für die Fans auch mal drumherum zu laufen. Des weiteren halfen große Videobildschirme, das Geschehen hautnah zu verfolgen.

Arcade Fire wirkten auf ihrer quadratischen 360 Grad Bühne ein wenig wie in einem Boxring, allerdings gab es viel weniger Bewegung im Ring als beim Boxen.
Die Musiker tauschten zwar schon mal die Instrumente, aber Sänger Win Butler und Sängerin Régine Chassange standen dann doch meist auf einer Seite, zum Nachteil der Zuschauer und auch am eigentlichen Konzept der Rundum-Bühne vorbei.
Auch der Sound ist bei so einer Konstellation nur schwierig in den Griff zu kriegen und je nachdem wo man stand, klang das Ganze nicht so doll. Den echten Fans dürfte es allerdings gefallen haben, die tanzten und sangen die ganze Zeit. Alle anderen hatten zumindest einen soliden Konzertabend und genug Auslauf um die Bühne rum.

ARCADE live in der Rockhal am 8. Juli 2017

Want Full Size Slider, Click On Any Image

Aufgenommen mit einer Nikon D800 und 2.8 80-200mm
Die ersten drei Lieder, ohne Blitz, von egal wo



139 views

Kommentare sind geschlossen.