Gepostet am: 28. Juni 2009

Rock-A-Field-2009 – Luxemburg – 28-06-2009

Es war bereits das vierte Rock-A-Field, aber für mich war es das erste Mal. Und schon die erste Band war ein Knaller. The Ting Tings eröffneten in diesem Jahr das Rock-A-Field und spielten schon um 14 Uhr. Und an alle, die um diese Zeit noch nicht da waren ihr habt echt was verpasst.

Fotos: THE TING TINGS – Rock-A-Field-2009 – 28-06-2009

You Want full Size Slider, click on any image

Danach kam PAPA ROACH auf die Bühne und der hatte wenig Mühe die Stimmung, aufrecht zu erhalten und mittlerweile stiegen auch die Zuschauerzahlen und die Temperaturen, es wurde langsam heiß.

Fotos: PAPA ROACH – Rock A Field 2009 – 28-06-2009

You Want full Size Slider, click on any image

Der dritte im Bunde war die Band EAGLES OF DEATH METAL, deren Name schlimmeres verheißen ließ, als es letzendlich war. Die EAGLES OF DEATH METAL sind mit ihrer eigenen Mischung aus Stoner- und Garagerock ein Garant für gute Laune. Und Frontmann und Sänger Jesse Hughes bedient auf der Bühne perfekt das Idealbild eines Rockstars und wickelt seine vor allem weiblichen Fans gekonnt um den Finger, und der Show zuliebe werfen die Damen auch mal mit BHs.

Fotos: EAGLES OF DEATH METAL – Rock A Field 2009 – 28-06-2009

You Want full Size Slider, click on any image

So langsam geht es jetzt auf den Abend zu, das Herchesfeld ist rappelvoll, die Sonne scheint und alle haben gute Laune. Beste Vorraussetzungen für eine Stunde mit PETER FOX und seiner Band. Im Februar hatte er sein aktuelles Album „Stadtaffe“ veröffentlicht und darauf gibt es genug Songs für die perfekte Party in der Abendsonne beim Rock A Field.

Fotos: PETER FOX – Rock A Field 2009 – 28-06-2009

You Want full Size Slider, click on any image

So langsam wird es dunkel und bei der britischen Rockband RAZORLIGHT kann man zum ersten Mal an diesem Tag zur Musik auch eine Lightshow genießen. Razorlight hatten im letzten Jahr mit ihrem Album „Wire to Wire“ ihren Durchbruch in Deustchland geschafft. Das Album landete auf Platz drei der Charts.

Fotos: RAZORLIGHT – Rock A Field 2009 – 28-06-2009

You Want full Size Slider, click on any image

Mit der Brit-Pop Band FRANZ FERDINAND nähert sich das Rock A Field 2009 langsam seinem Ende. Franz Ferdinand wurden bereits 2005 mit zwei Brit AWards ausgezeichnet und zierten die Cover von SPEX, ROLLING STONES, VISIONS und MUSIKEXPRESS. Und wer sich fragt warum heißt eine englische Band FRANZ FERDINAND… hier die ERklärung von Wikipedia: Die Band stand kurz vor ihrem fünften Auftritt, war aber immer noch namenlos. In einer Diskussion über Erzherzöge, angestoßen durch das Rennpferd „The Archduke“, kam die Band auch auf den österreichisch-ungarischen Erzherzog Franz Ferdinand zu sprechen, dessen Ermordung den Ersten Weltkrieg auslöste. Auch „Bob und Nicks Band“ wollen die Welt mit ihrer Musik verändern, und da ihnen auch der Klang des Namens gefiel, nannte sie sich ab diesem Zeitpunkt „Franz Ferdinand“. Der Name der Band wird deutsch ausgesprochen.

Fotos: FRANZ FERDINAND – Rock A Field 2009 – 28-06-2009

You Want full Size Slider, click on any image

Gegen halb elf ist es dann endlich soweit und der Headliner „KINGS OF LEON“ beginnt sein Set, dass bis Mitternacht dauern soll. KINGS OF LEON haben es erst mit ihrem vierten Album in die Top Ten der internationalen Charts geschafft und wurden damit weltberühmt. Ihre Songs „Sex is on Fire“ und „Use Somebody“ wurden nicht nur auf allen Radiostationen rund um die Welt gespielt, sondern auch von vielen bekannten Stars gecovert. Beim Rock A Field 2009 konnte man die KINGS OF LEON auf dem Höhepunkt ihrer bisherigen Karriere erleben. Ein großartiger Abschluß für einen fantastischen Festivaltag.

Fotos: KINGS OF LEON – Rock A Field 2009 – 28-06-2009

You Want full Size Slider, click on any image

Alle Fotos aufgenommen mit einer Nikon D40



62 views

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: